Schäuble plant das Bankgeheimnis faktisch abzuschaffen

In der Wirtschaftswoche war heute zu lesen, dass Schäuble die faktische Abschaffung des Bankgeheimnisses plant. Gleichzeitig sind Bestrebungen im Gange, das Bargeld abzuschaffen. Die Abschaffung des 500 Euro-Scheins ist besiegelt schreibt heute Die Welt.

Damit wären wir auf dem Weg in eine totale Staatsüberwachung und sind den Machenschaften der Banken im Hinblick auf Durchsetzung von Negativzinsen und Transaktionskosten völlig ausgeliefert. Eine neue, perfide Form der Bankenrettung.

Ein Schelm, der die Zusammenhänge und die fundamentale Beschränkung der Freiheit nicht erkennt oder erkennen will.

Prof. Max Otte sagte: “ Schäubles Äußerungen zur Bargeldabschaffung erinnern an Erich Honeckers bekannten Ausspruch „Niemand beabsichtigt eine Mauer zu bauen“.